Projekt „Sicherer Hafen“

Mit dem Projekt „Sicherer Hafen“ (wir hatten an dieser Stelle den Start angekündigt; mittlerweile sind noch einige Partner hinzugekommen) möchten wir unseren Kindern einen sichereren Schulweg ermöglichen. Erkennbar ist ein „sicherer Hafen“ an dem oben abgebildeteten Symbol mit den grünen Händen und unserem Schullogo.

Es gibt verschiedene Situationen, in denen ein „sicherer Hafen“ eine Hilfe sein kann: Ein Kind ist vom Fahrrad gefallen, ein Riemen des Ranzens ist gerissen, ein Kind hat Angst vor einem freilaufenden Hund oder möchte wegen eines vergessenen Sportbeutels wieder nach Hause gehen, wo aber vielleicht niemand mehr anzutreffen ist. Aber auch ernstere Situationen – ein Kind fühlt sich verfolgt / bedroht oder hat sich verletzt – können immer passieren.

In einer solchen Situation ist es mit Sicherheit nicht leicht, einen klaren Kopf zu bewahren und man ist als Kind vielleicht verzweifelt, orientierungs- und hilflos. Über kurze Wege können die Kinder gezielt Orte ansteuern, an denen sie Zuflucht finden und Hilfe bekommen. So sollen sie dafür sensibilisiert werden, nicht wahllos mit wildfremden Leuten in Kontakt zu treten oder an jeder Haustür zu klingeln (möglicherweise vergeblich, weil niemand aufmacht). Von dort aus können die Eltern, die Schule oder (im besonderen Notfall) auch Polizei und Rettungsdienst gerufen werden. Manchmal reicht vielleicht auch einfach nur ein Pflaster oder ein Glas Wasser.

Unser Projekt ist außerdem ein Schritt zur Selbstständigkeit der Kinder. Die Kinder sollen alleine (bzw. am besten immer in kleinen Gruppen) zur Schule (und nach Hause) gehen und nicht, wie jetzt noch oft, bis zur Schulgrenze gebracht werden, weil Eltern besorgt und verunsichert sind. Für die Eltern können diese sicheren Häfen eine Beruhigung sein.

Folgende Partner nehmen bisher an unserem Projekt teil:

  • Café Müller (Prämienstr. 33 und Hochhausring 2) – bereits vor 8 Uhr
  • Aral-Station Sieberichs (Schleidener Str. 152) – bereits vor 8 Uhr
  • Bäckerei Moss (Prämienstr. 9) – bereits vor 8 Uhr
  • Buchhandlung Lausberg (Prämienstr. 27)
  • Physiotherapie Bleeck (Senkestr. 45)
  • ASE Eischet Autoteile + Zubehör (Prämienstr. 78)
  • Frisurenzauber (Prämienstr. 50)
  • Marien-Apotheke (Prämienstr. 20)
  • Fleuresse Blumen (Pingsheimstr. 1)
  • Schreib- und Bürobedarf Frank Hecker / Postfiliale (Prämienstr. 15)
Aixzente Aachen Logo
AIXZENTE Fliesenfachgeschäft (Prämienstr. 21)
Hüpgens Elektroanlagen Hausgeräte (Kirchberg 24)

Haben Sie auch Interesse daran, bei unserem Projekt „Sicherer Hafen“ teilzunehmen? Dann kontaktieren Sie uns per Email oder nutzen Sie unser Kontaktformular.